Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #201 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Nightwish "Wishmaster"

Metal-Oper für all die, denen Meat Loaf nicht bombastisch genug ist
(CD; Spinefarm)

Die Verknüpfung von klassischer Musik und harten Metalklängen ist im Moment schwer beliebt; die finnische Band Nightwish geht noch einen Schritt weiter: Sängerin Tarja hat eine klassische Gesangsausbildung und jubiliert ariengleich in trauter Eintracht mit den schweren Riffs der Band. Und dieses Konzept wird auch auf dem dritten Album konsequent durchgezogen. Klar, das ist bombastisch und manchmal fast kitschig, aber stellt euch "Carmina Burana" vor – perfekt gesungen und von einer Metalband vorangetrieben – und ihr habt eine Vorstellung, wie Nightwish klingen. Mastermind und Keyboarder Tuomas beweist darüber hinaus enormes kompositorisches Talent und ich bin gespannt, wie die Band klingen würde, wenn das Produktionsbudget und die Zeit ausreichen, um mit einem Orchester zu arbeiten. Im Vergleich zu den beiden ersten Alben sind die Songs straffer arrangiert; sowohl die Band als auch die Sängerin gehen behutsamer ans Werk und erreichen so einen songdienlichen Gesamtsound. Über die Musik kann man streiten, aber Tarjas Stimme ist ein Fest der Sinne – wer die Band noch nicht kennt, sollte unbedingt "She's My Sin" oder "Two For Tragedy" anhören. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a105190


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de