Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #195 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Favez "Gentlemen Start Your Engines"

Rock – Bei diesen Schweizern "fliegen die Löcher aus dem Käse"
(CD; Sticksister)

Die Schweiz ist auf der musikalischen Europakarte eher ein weißer Fleck; Krokus gab's da mal, aktuell Gotthard oder den Qualitätsgaranten Stephan Eicher. Wen gibt's noch? Kopfkratzen, betretene Stille und eine Stimme, die ruft: "Gentlemen Start Your Engines". Es gibt doch noch eine eidgenössische Rockband: Favez. Die Band kommt aus Lausanne und lässt es gemäß dem Albumtitel richtig krachen. Da sage nochmal einer, die Schweizer wären langsam! Zehn Songs in 35 Minuten; rockig, aber nicht gedroschen; melodisch, aber nicht poppig; konventionell aber nicht austauschbar. Würde uns das Formatradio nicht mit den immergleichen Titeln nerven, hätte "Headed For The Ocean" das Zeug zum veritablen Sommer-Song. Nur einmal wird es beklemmend intim: "The Grey Room" ist eine düstere Klavierballade, intensiv und depressiv. Wie zur Entschuldigung wird in den beiden letzten Songs dann nochmal richtig gerockt. Unter der Regie von John Agnello (Dinosaur Jr., Patti Smith) haben Favez ein rundum gelungenes Album produziert. [dmm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a104976


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de