Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #179 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Rolf Kühn "Inside Out"

Deutscher Jazz auf internationalem Niveau
(CD; Intuition)

Rolf Kühn ist einer der wenigen (deutschen) Klarinettisten, die weder in die traditionelle noch in die freie Schublade gehören, sondern straighten Modern-Jazz spielen. Dies zeigt er auch auf seiner neuen CD. Wie auf seiner letzten vielgelobten Scheibe "Affairs" umgibt er sich auch hier wieder mit nationalen und internationalen Stars. Mit von der Partie sind diesmal die Saxophonisten Michael Brecker und Lee Konitz, Bruder Joachim Kühn am Piano und der deutsche Vorzeige-Trompeter Till Brönner. Auf jedem Stück spielt eine andere Besetzung, da wirkt die ganze Scheibe natürlich mehr wie eine Sammlung einzelner Gipfeltreffen als wie eine geschlossene Sache. Aber die einzelnen Treffen haben es in sich. Durchwegs interessante Kompositionen schaffen den Rahmen für inspirierte Auftritte. Schon länger hat man z.B. Michael Brecker auf fremden Aufnahmen nicht mehr so befreit aufspielen hören, und Till Brönner spielt hier lyrisch ohne schmalzig zu wirken. Vielleicht liegt das ja auch an der hervorragenden Rhythmusgruppe. Abwechselnd vorangetrieben von den beiden Schlagzeugern Wolfgang Haffner und Jochen Rückert spielen Detlev Baier (b), John Schröder (g) und Frank Chastenier (p) auf höchstem Niveau. [sg: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a104462


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de