Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #154 vom 20.06.1999
Rubrik Neu erschienen

Kenny Garrett "Simply Said"

Jazz – Garrett goes G?
(CD; Warner)

Kenny Garrett auf den Spuren von Kenny G? Na, ganz so weit kommt's dann doch nicht. Aber im Vergleich zu seinen letzten Veröffentlichungen gibt sich der Altsaxophonist hier wieder zugänglicher, einfacher, fast schon poppig. Los geht's mit einer Funky-Groove-Nummer mit Marcus Miller am Baß. Die folgenden Stücke sind dann eher ruhig und greifen Garretts Erfahrungen der letzten Jahre auf: mit Sting in Südafrika, Konzerte in Indonesien, die Zusammenarbeit mit Bobby Hutcherson. "Words Can't Express" ist eine Ballade mit schöner Melodie, nur Sopransax und Piano... wieder schaut der G-Man um die Ecke. Und so geht's dann weiter: Schöne Melodien, locker-flockige Rhythmen, aber alles im typischen Garrett-Stil vorgetragen, ernsthaft und mit emotionaler Tiefe. Bei zwei Nummern ist dann noch Pat Metheny dabei, und mit "3rd Quadrant" kommt auch noch ein Burner im Stile der letzten CDs, mit Jeff Watts (dr) und Mulgrew Miller (p)... schließlich ist die CD ja Kenny Kirkland gewidmet. [sg:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a103719


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de