Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #115 vom 16.08.1998
Rubrik Neu erschienen

Gary McFarland "Latin Lounge"

Jazz
(CD)

Die weltweit erste Compilation des - laut 'New Yorker' - talentiertesten Arrangeurs seit Duke Ellington enthält Aufnahmen der Jahren 1964 bis 1968. Gary McFarland beherrscht hier vom hippen Latin-Jazz bis zu eleganten Easy-Lounge-Klängen so ziemlich alles. Es ist beinahe so als würde man die Latin-Jazz-Legende Cal Tjader mit dem frühen Beach Boy Brian Wilson in einen Topf werfen und umrühren. Mit der Sicherheit eines Könners und enormem melodischen Einfallsreichtum führt der Musiker/Arrangeur durch ein Programm aus hypnotischen Eigenkompositionen und verblüffenden Cover-Versionen aus den Federn von Burt Bacharach oder den Teams Lennon/McCartney und Jagger/Richard. Bei einigen dieser Tracks bearbeitet McFarland sein cooles Vibraphon während er gleichzeitig dazu singt oder summt. [gw:@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a102811


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de