Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #108 vom 21.06.1998
Rubrik Neu erschienen

Fischmob "Power"

Hip-Hop, Allroundstyle nordisch by nature
(CD, 2LP)

Mit "Power" ist dem Flensburger Fischmob eines der besten deutschen Hip-Hop-Alben seit der letzten Kinderzimmer Productions und "Außen Top Hits..." von den Waterkant-Kollegen Fettes Brot gelungen. Wie auf dem sensationell erfolgreichen Debüt und Vorgänger "Männer können seine Gefühle nicht zeigen" beeindruckt hier vor allem eine musikalische Vielfalt, die laut eigener Aussage "in den völlig unterschiedlichen Vorlieben der vier cholerischen Egomanen" wurzelt: Fetter Hip-Hop jeglicher Couleur vermählt sich mit langhaarigen Stromgitarren, Acid-Lines, progressiven Trip-Beats und Easy-Orgel-Pop. Durchwegs intelligente, pointierte Wort-Akrobatik, eine kultige Magnum-Rahmenstory und last-not-least die sommerliche Ohrwurmsingle ("Susanne Zur Freiheit" mit den Gästen Stieber Twins, Hausmarke & Smudo von den Fanta 4) verweisen das Gros der deutschen Abziehbild-RapperInnen, mit denen man alltäglich berieselt wird, leger auf die Plätze. Fischmob rules! [bs:@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a102646


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de