Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #65 vom 06.07.1997
Rubrik Neu erschienen

Del Amitri "Some Other Sucker's Parade"

US-Pop im Schottenrock
(CD, LP)

Die Schotten-Band mit dem mächtigsten US-Pop-Rock-Drive hatte ich nach ihrem ziemlich faden Ausflug in gefährliche Folk-Rock-Untiefen auf "Twisted" (1995) beinahe schon wieder abgeschrieben. Umso erfreulicher, daß die Truppe um Frontmann Justin Currie mit dem neuen Album zur Kraft von "Waking Hours" (1989/90) und "Change Everything" (1992) zurückgefunden hat. Bei den ersten drei Nummern rocken sie so furios drauflos, daß man seine Ohren festhalten muß, bevor es die erste der eingestreuten langsamen Balladen zu hören gibt. Im westgecoasteten "Lucky Guy" pluckert im Hintergrund ein gutgelauntes Banjo, bei "Funny Way To Win" klingen die Jungs von Dyl Amytry wie eine namhafte Südstaatenkapelle aus Alabama, in "High Times" lassen sie schwere Gitarren über den Sound-Highway rollen und "Cruel Light Of Day" hätten die Black Crowes auch nicht besser hinbekommen. Mit den Glasgowern ist ab sofort wieder zu rechnen! [gw:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a101666


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de