Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000007V9A&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2021-10-23T14%3A28%3A52Z&Signature=50bX5KkULXxHHaHEbVdoJbMRaMPczFfrrlOK5pCY5xE%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #38 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Björk "Telegram"

Independent
(CD, LP)

Ohne Remix gilt man heutzutage nix! Getreu diesem Motto hat Björk für "Telegram" ihr Songmaterial (zum größten Teil vom zweiten Album "Post") von LFO, Outcast, Eumir Deodato (genau, der mit der Jazz-Version von "Also Sprach Zarathustra" aus dem Sountrack zu "2001 - Odyssee im Weltraum"), Dillinja, Dobie, dem Brodsky Quartet und nicht zuletzt von sich selbst überarbeiten lassen. Dazu gibt es das interessante, in einer Kollaboration mit der tauben Klassik-Schlagzeugerin Evelyn Glennie entstandene "My Spine" (Track 4), das dieses Album nach relativ schlappem Einstieg erst richtig eröffnet. Warum die Björk-Affären Goldie und Tricky - beides ja bekanntlich Spezialisten im Remix-Metier - nicht auf "Telegram" vertreten sind, darüber darf man süffisant spekulieren. Aber auch ohne diese beiden "trip-hoppt" und "ambient-groovt" es ganz ordentlich, während die Stimme des isländischen Sirenchens gegenüber den regulären Alben etwas weiter im Hintergrund steht. Meine Favoriten: Dobies sonniger Hip-Hop-Mix von "I Miss You", Deodatos opulent orchestriertes "Isobel" und Mika Vainios minimalistisches "Headphones" als Ausklang der Platte. [bs: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a101012


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de