Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #29 vom 29.09.1996
Rubrik Neu erschienen

Sheryl Crow "Sheryl Crow"

Pop/Rock
(CD)

Der Megaerfolg ihres vieldekorierten Debüts und daraus resultierende Zwistigkeiten bedeuteten das Aus für den "Tuesday Night Music Club", jene lockere dienstägliche L.A.-Studiomusiker-Zusammenkunft um David Baerwald und David Ricketts, die die Songs der ehemaligen Background-Sängerin und Musiklehrerin so subtil ausgearbeitet hatte. Die Produktion des Nachfolgers nahm Sheryl Crow mit Hilfe von Tchad Blake und Mitchell Froom (Suzanne Vega, Los Lobos uvam.) selber in die Hand und dieses Album ist insgesamt sogar noch eine Spur besser geraten als der Vorgänger: Ihr Songwriting wirkt gereifter, in den Kompositionen finden sich vielseitigste musikalische Einflüße, von laid-back Country-Rock über spät-beatleske Retro-Anklänge bis hin zur Girlie-Attitüde der 90er; dabei klingt "Sheryl Crow" um einiges abwechslungsreicher, frischer und gewagter als die Werke der jüngeren Damen-Konkurrenz. [bs:@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a100743


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de