Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #647 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Cliff Bennett "Nearly Retired"

Großvater des britischen Shouter-Rock legt noch mal nach
(CD; Wienerworld)

In Zeiten vor Rod Stewart, Joe Cocker, Mike Harrison oder Frankie Miller gab es nicht viele Bleichgesichter, die den Ray Charles machen konnten, ohne dass es gleich peinlich wurde. Neben den Blues-Vätern Long John Baldry und Alexis Korner war einer der ersten und erfolgreichsten sicherlich Cliff Bennett. Seine Combo, The Rebel Rousers, mischte nicht nur den Star-Club in Hamburg angemessen auf, sie bot mit ihrer satten dreiköpfigen Bläsersektion auch erstmals originales Soul-Feeling für Englands frühe Mod-Szene. Bennetts einziges Problem: In puncto Geschniegeltheit und Perfektionismus stand er seinem in den Mittsechzigern wenig beliebten Vornamensvetter aus dem Hause Richard in nichts nach; ein Imageproblem, dass sich bis heute fortschreibt. Immerhin, kein Geringerer als Ian Gillan war sich nicht zu schade, sein großes Idol 2006 auf "Gillan's Inn" ein wenig zurück ins Rampenlicht zu schubsen.
So ist Bennetts aktuelle Scheibe "Nearly Retired" weniger ein Ausblick auf den mit 69 Jahren verdienten Ruhestand, als vielmehr ein Resümee einer viel zu früh beendeten Karriere. Die Songs stammen aus der Feder seiner gelehrigen Shouter-Nachfahren: Delbert McClinton und Frankie Miller sind ebenso vertreten wie Soul-Klassiker ala Otis Redding oder Sir Mac Rice. Die Instrumentierung ist nicht gerade innovativ, aber erfreulich Synthetik-frei und knackig produziert. Mit von der Schweine-Soul-Rock-Party ist die Backing-Band einer anderen 60s-R&B-Legende, die Chris Farlowe Band plus Alt-Rebel-Rouser Sid Phillips an den Saxophonen. Das Wichtigste aber bleibt die Stimme; wenn Rod und Joe und Mike heute noch sängen wie 1961..., Cliff bringt's noch immer.
Und für C-B-Infizierte gibt's den kompletten 60s-Cliff auf einer 4CD-Kiste von EMI: Cliff Bennett & The Rebel Rousers "Into Our Lives: The EMI Years 1961-1969". Kürzlich erschienen, voller unveröffentlichter Schmankerln, klangtechnisch runderneuert. Lecker! [mv: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a118418


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de