Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #556 vom ..
Rubrik Frisch aus den Archiven

Ludwig Van Beethoven / Paul Badura-Skoda · Orchester der Wiener Staatsoper, Hermann Scherchen "Die fünf Klavierkonzerte"

Klassik – Historische Aufnahmen aufpoliert: Visionärer und moderner Beethoven (1951-1959)
(3CD; Genuin)

Der gebürtige Wiener Paul Badura-Skoda steht seit weit über einem halben Jahrhundert regelmäßig als Konzertpianist auf den Konzertbühnen und begeistert Publikum und Kritiker gleichermaßen. Schon sehr früh setzte er sich mit dem Themenkomplex 'historische Aufführungspraxis' auseinander und gilt als einer der Pioniere auf diesem Gebiet. Auch heute noch gibt der 80-Jährige regelmäßig Konzerte und erfreut sich bester Gesundheit und Spielfreude. Auch wenn sein Name immer wieder vergessen wird, wenn es darum geht die wichtigsten Pianisten des 20. Jahrhunderts aufzuzählen: Paul Badura-Skoda ist ein ganz Großer der klassischen Musik.
Anlässlich seines 80. Geburtstag veröffentlicht das Leipziger Label Genuin seine wahrhaft visionären Einspielungen der fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven (1770-1827). Die exzellenten Aufnahmen (ursprünglich auf Deutsche Grammophon) klingen so gut, dass man der Meisterschaft Badura-Skodas ungestört lauschen kann.
Und was man da hört, ist wirklich erstaunlich, gerade im Lichte der Entstehungszeit betrachtet. Zu einer Zeit, in der Beethoven fast ausnahmslos viel zu romantisch interpretiert wurde (was heute immer noch oft genug passiert), spielte Badura-Skoda so, wie Beethoven musikgeschichtlich korrekt einzuordnen ist: Als Höhepunkt der Wiener Klassik, leicht und virtuos, ohne (zusätzliche) Gedankenschwere. Durch diese schlanke Leichtigkeit gewinnen vor allem die weniger populären Konzerte Nos. 1, 2 und 4 unglaublich an Stringenz und Vitalität. In einer Zeit selbstverliebter und von der Plattenindustrie gehypter Hochglanz-Wunderkinder-Egomanen am Klavier gehören diese Aufnahmen zu den intelligentesten und modernsten Aufnahmen dieser Konzerte, die man überhaupt kriegen kann. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116340


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de