Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=3867176981&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-11-21T12%3A11%3A13Z&Signature=iTwgqqg6fM8DIFJGlf3cEurxiLDLN8cTi4Ga/z/wAA4%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #705 vom ..
Rubrik Texte - lesen oder hören

Alex Capus "Léon & Louise"

Hörbuch – Ulrich Noethen liest die Geschichte einer Liebe, die sich nicht verhindern lässt
(6CD; Hörverlag)

Kaum lernen sie sich kennen, schon werden Léon und Louise schon wieder getrennt – durch einen Fliegerangriff. Sie wähnen sich gegenseitig tot und nehmen nach der Genesung ihre Leben in den Wirren des Ersten Weltkriegs wieder auf. Jahre später, Léon ist längst verheiratet, treffen sie sich wieder. Sie arbeiten nicht weit voneinander entfernt in Paris. Sie entscheiden sich dagegen, ihre Liebesbeziehung fortzuführen und sehen sich nicht mehr. Erst als Louise überhastet Frankreich verlässt – sie muss den Transport der französischen Goldreserven nach Afrika begleiten, damit diese nicht den Nazis in die Hände fallen – schreibt sie Léon einen Brief. Sie bleibt bis Kriegsende in Afrika und schreibt gelegentlich, während Léon sein Leben als Beamter und Familienvater fortführt. Es dauert lange, bis das Liebespaar endgültig und unbeschwert zusammenfindet.
Es ist eine verrückte Liebe, von der Alex Capus erzählt. Diese ist auch deswegen besonders, weil sich die beiden Liebenden offenbar so einfach in ihr Schicksal ergeben. Sie scheinen keinerlei Anstrengungen zu unternehmen, ihr Schicksal zu ändern. Dieses fügt sich – spät, aber nicht zu spät.
Alex Capus erzählt mit leichtem Ton. Luftig und flirrend sind die ersten Begegnungen von Léon und Louise; wie verträumt – und doch voller Dramatik – verlebt Léon die Jahre unter der deutschen Herrschaft. Alex Capus spinnt ereignisreiche Geschichten und evoziert wunderbare Stimmungen, er zeichnet seine Helden romantisch und doch geerdet. Ulrich Noethen liest diese mit einfachen Worten geschriebene, aber nie banale Geschichte mit dem angemessenen, warmen Ton. Er und der Text sind gewissermaßen ein ideales Team. [noi: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a119507


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de