Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #655 vom 07.12.2009
Rubrik Feature

lp: Mein Jahr mit Musik 2009

Fünf Alben des Jahres:

  • Madness "The Liberty Of Norton Folgate" – in Würde gealtert, was für ein Comeback
  • Jamie T. "Kings & Queens" – das zweite Album ist noch besser; Jamie T. ist einer der begabtesten Jungmusiker unserer Zeit
  • Mumford & Sons "Sigh No More" – vier britische Newcomer 'schenken' uns das schönste Americana/Folk-Album in diesem Jahr
  • Peter Doherty "Grace/Wastelands" – der Pete hat sich zum Peter gemausert
  • Eels "Hombre Lobo" – wer hätte das gedacht, im Gegensatz zum neuen Gesichts-Schmuck ist musikalisch der Bart nun endgültig ab
Meine fünf denk-würdigsten Konzerte:
  • Nightingales im Babalu in München, 13.08.2009 und auch im Cafe Cat in Ulm, sowie auf dem Puch-Open-Air – Punk-Attitüde trifft auf Avantgarde, die beste Band der Welt?
  • Heidy Happy im Popclub des Jungen Theaters Augsburg, 10.03.2009 – leider momentan etwas im Schatten von Sophie Hunger, live aber mindestens auf Augenhöhe
  • Baskery auf dem OBS-Festival Beverungen, 31.05.2009 – virtuos, frech und zickig, Rockabilly trifft auf Country
  • Lambchop auf dem Rathausplatz in Dachau, 09.07.2009 – zuerst bestuhlt, später riss es sogar das Kulturpublikum von den Sitzen, denn Kurt Wagner ist ein echter Rocker
  • The Duke And The King im Substanz in München, 26.11.2009 – Freunde musizieren für Freunde, das Leben kann so einfach sein
Der emotionalste Moment:
  • Peter Doherty versus Kettcar-Fans – ein intolerantes und ignorantes Publikum empfängt den Überraschungsgast mit Buhs und Kettcar-Rufen, der revanchiert sich mit dem Absingen der ersten (verbotenen) Zeile des Deutschland-Liedes. Die Veranstalter holen Herrn Doherty von der Bühne. (on3-radio-festival am 28.11.2009)
Ein tolles Weihnachtsgeschenk für unkonventionelle Hörer:
  • Pere Ubu "Datapanik In The Year Zero" (4CD-Box-Set): remasterte, lückenlose und limitierte Wiederveröffentlichung des Frühwerks von 1975-1982


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Permalink: http://schallplattenmann.de/a118548


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite