Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #623 vom 30.03.2009
Rubrik Neu erschienen

Condo Fucks "Fuckbook"

Garage, Rock'n'Roll, Surf-Beat, 60s Revival – das Personal von Yo La Tengo macht auf 'undercover'
(CD, LP; Matador)

Mit 'Music From The Other Side' könnte man das Album "Fuckbook" umschreiben. Die drei Musiker von Yo La Tengo spielen sich hier nach längerer Pause mal wieder unter ihrem Pseudonym Condo Fucks durch diverse Coverversionen. Die Originale stammen hauptsächlich aus den 1960ern, darunter Songs von The Beach Boys, The Kinks und The Troggs. Auch ein paar Glam-Rock-, Proto-Punk- und Garagen-Nummern aus den 70ern und 80ern sind mit dabei.
Das klangliche Ergebnis bewegt sich natürlich auf LoFi-Niveau, verspricht aber umso mehr Spaß, wenn man die sonst in der Stammband vorexerzierte Perfektion der Protagonisten kennt. Krachig, laut und schrammelig (ähnlich einer frühen Aufnahme von Rocket From The Tombs) geht es flott durch das Album. Nach 31 Minuten ist dann alles vorbei – wie sich das bei solcher Musik auch gehört! [lp: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117865


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de