Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B001AI93YU&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-05-20T14%3A22%3A54Z&Signature=Axnffr4BPsGiVO4GtxUTPARPGXTlk%2BpSda%2BwwVxloro%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #596 vom ..
Rubrik Frisch aus den Archiven

The Waterboys "Room To Roam"

Celtic Folk-Rock – remasterte und ergänzte Sammleredition (1990)
(2CD; Chrysalis)

Mit dem vortrefflichen "Fisherman's Blues" (1988) ließen die schottisch-irischen Waterboys ihre 'Big Music' von "A Pagan Place" (1984) hinter sich und widmeten sich akustisch-keltischen Folk-Traditionen. Auf der anschließenden Tour umgab sich das Kern-Quartett der Band – Mike Scott (voc, g, piano), Anto(ny) Thislethwaite (sax, mandolin), Steve Wickham (fiddle) und Trevor Hutchinson (b) – mit weiteren Musikern aus der gälischen Folk-Szene, darunter auch der noch junge, später solo aufgehende Stern Sharon Shannon (accordion, fiddle). Aus einer Fülle von fruchtbaren Sessions unter für die Waterboys erstaunlich demokratischen Verhältnissen nahm in der Abgeschiedenheit West-Irlands das von Barry Beckett (Muscle Shoals) co-produzierte 1990er Album "Room To Roam" Form an; hier verschmolzen ein Füllhorn von Ideen, Einflüsse von Folk bis hin zu den Beatles mit keltischem Feuer. Am Ende der Sessions wiederentdeckte Mike Scott die E-Gitarre, was diese Reinkarnation der Waterboys nach Fertigstellung des Albums auseinanderbrechen und dafür ein Rock-Quartett auf die der Veröffentlichung folgende Tour gehen ließ.
In den Liner Notes dieser remasterten und um eine weitere CD mit unveröffentlichtem Material (17 Alternativ-, Liveversionen und Outtakes) ergänzten Sammlerauflage würdigt Mastermind Mike Scott noch einmal ausdrücklich jene hochkreative Phase der Waterboys zwischen 1989 und 1991, die jeden der damals beteiligten Musiker quasi als versierten Multiinstrumentalisten auf seinen weiteren Weg entließ. [bs: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a117293


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de