Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B0011EP03Q&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-11-14T02%3A17%3A18Z&Signature=RtYTxjbX2LR7HEcYr5CnKCrp6G82RU%2B4mTI5mcYpSdU%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #574 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Ian Gillan "Live In Anaheim"

Rock – Hier hängt also der Hammer...
(2CD; Edel)

Hätte es noch eines Beweises bedurft, dass Ian Gillan einer der ganz Großen des Rock ist, hätte man ihn kaum eindrucksvoller erbringen können als mit diesem Album. Die kleine Werkschau des Meisters, aufgezeichnet im kalifornischen Anaheim im Rahmen der 'Gillan's Inn'-Clubtour 2006, lässt wirklich keine Wünsche offen. Glänzend aufgelegt, stimmlich brillant und ausnehmend charmant führt Gillan seine großartige und vor Spielfreude nur so sprühende Band durch die 102-minütige Show. Das rockt, das pumpt, das groovt, da werden keine Gefangenen gemacht! Die Jungs haben hörbar Spaß auf der Bühne, und der ist mächtig ansteckend. Wer Songs wie "Hang Me Out To Dry", "Rivers Of Chocolate" oder das herrlich sinnfreie "Unchain Your Brain" (Speed King meets Highway Star) ohne ein Dauergrinsen übersteht, muss schon ein ganz besonders cooler Hund sein.
Natürlich darf auch der eine oder andere Deep-Purple-Song nicht fehlen, und hier verzeihe ich Gillan sogar ausnahmsweise die 378. Live-Fassung des Gassenhauers mit dem Powerchord-Riff. Denn erstens lässt man auch in Kalifornien einen Ian Gillan eben nicht ohne "Smoke On The Water" von der Bühne, zweitens kommt diese Version erstaunlich frisch daher, und drittens sind die übrigen hier vertretenen Purple-Nummern bisher eher selten (oder noch nie) live zu hören gewesen und stammen ausnahmslos aus der Feder des Mk-II-Lineups (u.a. "Into The Fire", "When A Blind Man Cries", "Knocking At Your Back Door").
Gillan ist mit "Live In Anaheim" quasi im Vorbeigehen ein wirklich hervorragendes Album gelungen, das bei so manchem Rockfan durchaus das Zeug zur Inselplatte haben dürfte. Wer hätte das gedacht? [Stefan Keller/mmh: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116809


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de