Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000E6ETKM&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2023-12-06T08%3A25%3A53Z&Signature=oc/EIwsATjC0mAqkurKdqRlvM/Z7N3YPbjtkxyftDLU%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt ]Ausgabe #571 vom 18.02.2008
Rubrik Frisch aus den Archiven

Rodrigo Y Gabriela "Rodrigo Y Gabriela"

Akustisches Gitarren-Duo sprengt Schubladen zwischen Latin und Rock (2006)
(CD+DVD; Rubyworks/PIAS)

Rodrigo Sánchez und Gabriela Quintero trafen sich in der mexikanischen Trash-Metal-Band Tierra Acida. Nachdem die Beiden von Strom- zu Nylon-besaiteten Akustikgitarren gewechselt waren und mit Bossa-/Latin-Standards Erfahrungen als Straßen- und Barmusiker gesammelt hatten, nutzten sie die gewonnene Mobilität und stilistische Freiheit zu einem lange erträumten Trip nach Europa, der sie zuerst nach Dublin, dann über London, Kopenhagen und Barcelona wieder zurück nach Dublin führte (u.a. als Support des irischen Singer/Songwriters Damien Rice).
Für ihr drittes Album fanden Rodrigo Y Gabriela mit John Leckie (Radiohead, Dr. John, Muse, My Morning Jacket) den idealen Produzenten, der auf seine Art und Arbeitsweise genauso perfektionistisch musikverrückt war, aber nicht versuchte das Duo in ausgetretene Stilschubladen zu pressen, sondern sich darauf beschränkte, ihr Grenzgängertum zwischen lateinamerikanischem Gitarren-Feuer, perkussiven Flamenco-Techniken und konzentrierter Rock-Formalität (hier u.a. wiedergespiegelt durch akustische Adaptionen von Metallicas "Orion" und Led Zeppelins "Stairway To Heaven") klanglich optimiert einzufangen. Das Stück "Ixtapa", gewidmet jenem Ort in Mexico, an dem die musikalische Reise von Rodrigo und Gabriela richtig begann, veredelt der ebenso weltoffene wie legendäre Gypsy-Violinist Roby Lakatos mit einem Gast-Solo.
"Rodrigo Y Gabriela" erreichte als erstes Instrumentalalbum Platz #1 der irischen Charts – nach einem Vertriebswechsel ist die für scheuklappenfreie Gitarrenmusikliebhaber äußerst entdeckens- und hörenswerte CD (inkl. Bonus-DVD) auch hierzulande wieder erhältlich. [bs:@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a116698


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de