Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000RHRG4O&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-06-30T12%3A55%3A05Z&Signature=/e6nQ9dW1IbuWxdgfnJcIZtMWH0cH8QphV4WL18lqZk%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #562 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Gaudi & Nusrat Fateh Ali Khan "Dub Qawwali"

Eine großartige Stimme, ertränkt im langweiligen Dub
(CD; Exil)

Schon vor gut fünfzehn Jahren hat sich der Gitarrist Michael Brook die Musik, und das meint vor allem die Stimme, von Nusrat Fateh Ali Khan vorgenommen – mit einem überwältigenden, so zeitlosen Ergebnis, das heute noch modern klingt. Damals lebte der Qawwali-Sänger noch, und wie überliefert ist, hat er das Ergebnis auch mit beeinflusst und Michael Brook beraten. Die Erwartung an die Bearbeitung von Gaudi ist entsprechend hoch – und sie wird durchweg enttäuscht. Die großartige Stimme von Nusrat Fateh Ali Khan wirkt kaum so rein und kraftvoll wie auf alten Aufnahmen, und wo Michael Brook die traditionellen Melodien mit der Moderne amalgamierte, vermischt sie Gaudi zum gefälligen Nebeneinander, angereichert mit zu oft gehörten Stilmitteln wie Echo oder permanent simplen Rhythmen. Es fehlen die Widerhaken, die Überraschungen. Die elegische Redundanz der Originale wird hier zur langweiligen Wiederholung. Die Idee Kraftwerk zu zitieren mag auf den ersten Blick nett klingen, ist jedoch nicht mehr als schal.
So plätschert die überwiegend vorhersehbare, gewöhnliche Musik vorbei. Nur selten schweift man beim Hören nicht ab, wie beim stark in den Vordergrund gemischten Zweivierteltakt zum Beispiel – der nervt einfach zu sehr. [noi: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116443


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de