Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000T7QX9G&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2020-10-27T12%3A12%3A38Z&Signature=NMgifzvXDMYEB417UaF4ziBl6dnRNhtwu/RqhKbz7Yo%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #558 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Scout Niblett "This Fool Can Die Now"

Indie, Singer-Songwriter, Postgrunge – Freak-Folk und LoFi treffen auf Noise-Rock
(CD, LP; Too Pure)

Nachdem uns Scout Niblett schon 2005 mit dem grandiosen Album "Kidnapped By Neptune" einen sehr bewegenden Einblick in ihre musikalische Psyche bescherte, legt sie nun noch einmal nach und 'schenkt' uns ein epochales Meisterwerk. Wieder produziert und protegiert vom 'Studiogott' Steve Albini, der sich in der Vergangenheit nicht nur mit so bekannten Bands wie Nirvana abgegeben hat, sondern auch gerne mit nicht so bekannten Größen arbeitete. Auf "This Fool Can Die Now" präsentiert er uns nicht nur die Weiterentwicklung eines der momentan größten jungen Talente, sondern mit der Verpflichtung von Will Oldham aka Bonnie 'Prince' Billy als Song-Partner ganz nebenbei (für vier Tracks) ein neues Traumduettpaar der Popgeschichte.
Mit ihrer nicht berechnenden Musikalität und ihrem unverbrauchtem Mädchencharme bezaubert Scout Niblett den Zuhörer immer wieder aufs Neue. Ihre hinreißenden Melodien zerstört sie mit ungeschönter Aggressivität nach und nach durch eruptives Schlagzeugspiel und ungewöhnlichen Gesang. Gitarre, Schlagzeug und Stimme, viel mehr braucht das Album nicht. Produzent Albini war ja schon in seinen eigenen Bands (z.B. Big Black) ein Meister der Reduktion. Wie bei einem guten Essen oder bei gutem Sex reichen den Musikern auf diesem Album wenige Zutaten für immer neue, immer spannende Ereignisse. Als Ergebnis bleiben unwiderstehliche Hooklines, kauziger Gesang und sperriger Lärm, Gänsehaut inklusive.
Hier trifft gefühlte Jugend auf gefühltes Alter – Musik für die Ewigkeit! [lp: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116305


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de