Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000JR0DVK&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2020-09-27T14%3A05%3A21Z&Signature=2rEHKwIQu6O23SKmGfhiuQPimPpNPXO8OHl3TMYtu4s%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #512 vom ..
Rubrik Frisch aus den Archiven

Ludwig van Beethoven / Chamber Orchestra Of Europe, Nikolaus Harnoncourt "Harnoncourt dirigiert Beethoven"

Klassik – Harnoncourts wegweisende Interpretationen (1991-2004)
(14CD; Warner Classics)

Der österreichische Dirigent Nikolaus Harnoncourt (*1929) gilt sowohl als gewissenhafter Student der Quellen als auch als provokanter Interpret gegen den Strich. Seine Einspielungen und Aufführungen weichen oft von der üblichen Spielweise ab, was ihm nicht immer den Applaus der Kritik und des Publikums eingebracht hat. Harnoncourts energiegeladenes Dirigat und sein Spiel mit der Dynamik und den Tempi ist nicht jedermanns Sache. Als einer der ersten "historisch informierten Aufführungspraktiker" dienen aber seine revolutionären Ansätze nicht der eitlen Selbstdarstellung, sondern stellen seinen Ansatz einer historisch korrekten Lesart der Werke dar.
Zu seinen unbestrittensten Leistungen zählen seine Beethoven-Interpretationen, die zwischen 1991 und 2004 entstanden und die nun in der vorliegenden 14-CD-Box zusammengefasst sind. In dieser befinden sich die Ouvertüren, die komplette Ballettmusik "Die Geschöpfe des Prometheus", die "Missa Solemnis", das Triplekonzert, das Violinkonzert, die fünf Klavierkonzerte, diverse andere kleinere Orchesterwerke sowie sein legendärer Beethoven-Symphonien-Zyklus. Allen Einspielung ist gemein, dass sie in punkto Ausdrucksstärke und Emphase ihresgleichen suchen. Harnoncourts Beethoven ist dramatisch, laut, wild, durchaus aggressiv und ungestüm: Ein wahrer Revolutionär der klassischen Musik. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a115288


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de