Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000EQHS3C&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2023-12-07T22%3A36%3A29Z&Signature=jG3vCJClk2yU8JwO3JfSJmV2jf4E1mV0JLd4XehOze8%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #482 vom 01.05.2006
Rubrik Neu erschienen

Adam de la Halle / Tonus Peregrinus "Le Jeu de Robin et de Marion"

Klassik – Das älteste überlieferte Singspiel
(CD; Naxos)

"Le Jeu de Robin et de Marion" des französischen Troubadours Adam de la Halle (um 1237-1286/87 oder 1306) gilt in gewisser Weise als erste überlieferte Oper der Musikgeschichte. Obwohl der Begriff "pastorales Singspiel" es wohl für unser Verständnis heute genauer trifft, ist "Le Jeu" eine hörenswerte Komposition, nicht nur wegen ihrer musikgeschichtlichen Bedeutung.
Leider muss ich von der Einspielung des englischen Ensembles Tonus Peregrinus kategorisch abraten. "Le Jeu" wird hier quasi als zeitgenössisches, historisierendes (sic!) Hörspiel inszeniert. Das Ergebnis klingt dann stellenweise wie die chaotischen Mittelalter-Sketche der Komikertruppe Monty Python – leider ohne deren Wortwitz. Negativ fallen auch die schlecht vorgetragenen (und doch unüberhörbar bemüht 'authentischen') altfranzösischen Zwischentexte auf, die dann noch in mehr oder minder zeitgenössisches Englisch übersetzt werden, so dass der Fluss des Singspiels immer wieder durch die doppelten Texte unterbrochen wird.
Was auf der Bühne vielleicht noch funktionieren mag, macht die CD auf Dauer unhörbar. Schade um die recht ordentliche musikalische Ensemble-Leistung, die in dem Brei aus überflüssigem Gequassel komplett untergeht. [sal:@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a114451


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de