Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #474 vom 27.02.2006
Rubrik Neu erschienen

Various "Brokeback Mountain"

Soundtrack – Score & Songs für Cowboys in Love
(CD; Verve Forecast)

Der Film von Ang Lee nach dem Roman von Annie Proulx war in den USA eine der kommerziell erfolgreichsten Independent-Produktionen überhaupt und hatte dort bereits im letzten Jahr mit seiner Liebesgeschichte zwischen zwei Cowboys im konservativen Wyoming der 1960er Jahre noch aktuell existierende Tabus gebrochen und reichlich Kontroversen ausgelöst. Da hatte die reaktionäre Seite wohl verdrängt, dass schon bei den Village People ein Cowboy mit dabei war ;-)
Die Filmmusik, die der in Argentinien geborene und mittlerweile in Kalifornien lebende Gustavo Santaolalla (Produzent von Juanes, Molotov und bisher verantwortlich für Soundtracks wie "Amores Perros" oder "The Motorcycle Diaries") schrieb und konzipierte, fällt unspektakulärer aus, transportiert aber nicht minder große Gefühle und Stimmungen. Selbst die Version von "King Of The Road", im Original von Roger Miller und hier interpretiert von Teddy Thompson & Rufus Wainwright, swingt im traditionellen Western Style. Willie Nelson adaptiert Bob Dylan's "He Was A Friend Of Mine", Emmylou Harris leiht dem von Santaolalla und Bernie Taupin gemeinsam verfassten "A Love That Will Never Grow Old" ihre unverwechselbare Stimme, Steve Earle rekapituliert sein eigenes "The Devil's Right Hand". Wer länger im Kino bleibt, liest im Abspann noch folgende Interpreten: Mary McBride, The Gas Band, Jackie Greene, Teddy Thompson, Rufus Wainwright (beide nochmals solo) und ein Oldie von Linda Ronstadt (natürlich "It's So Easy" aus der Feder von Buddy Holly/Norman Petty).
Anlässlich des europäischen Filmstarts am 9.3.2006 und mehrerer Oscar-Nominierungen wurde dieser atmosphärisch gelungene Soundtrack, der auch musikalisch unbewanderteren Kinogängern den Weg in die anspruchsvollere, weniger kommerzielle Country-Nische weisen könnte, jetzt auch hierzulande veröffentlicht. [bs: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a114213


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de