Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #462 vom 14.11.2005
Rubrik Tipp der Woche

Kate Bush "Aerial"

ArtPop – Die Rückkehr der Königin nach zwölf Jahren
(2CD; EMI)

Um es vorweg zu nehmen: "Aerial" ist möglicherweise Kate Bushs bestes Album und dennoch ist es nicht das genialistische Spätwerk einer großen Künstlerin kurz vor ihrem Untergang, gleich einem Schwanengesang. "Aerial" ist vielmehr eine Art Resümee aus dem, was sie auf ihren vorigen Alben gemacht hat und aus dem, was in ihrer langen Abwesenheit mit ihr, in ihr geschehen ist.
Das Album bietet zwei unabhängige musikalische Einheiten ("A Sea Of Honey" und "A Sky Of Honey"), welche die verschiedenen Facetten ihrer künstlerischen Persönlichkeit zu Gehör bringen.
Auf der ersten CD ("A Sea Of Honey") experimentiert sie behutsam mit neuen Sounds und Konzepten und konstatiert damit ihre Lesart von Pop-Musik, die immer auch etwas mit dem Einbinden ungewöhnlicher, unerhörter Elemente zu tun hatte. Diese Kate Bush ist auf der Höhe ihrer Zeit und gleichzeitig richtungsweisend.
Die zweite CD besteht aus einer knapp 40-minütigen Suite ("A Sky Of Honey") und ist eine musikalisch wunder-volle (im Sinne von 'voller Wunder') Hommage an das Element Luft. Hier spricht und lacht man mit den Vögeln, hier lässt man sich von ihrer Leichtigkeit und ihren Melodien inspirieren. Zeitlos im Klang und perfekt in Komposition, Arrangement und Produktion, ist diese betörend schöne Suite ohne jeden Zweifel der Höhepunkt ihrer bisherigen kompositorischen Arbeit. Es sind definitiv die stärksten 40 Minuten Musik, die ich jemals von ihr gehört habe.
Kate Bush hat sich Zeit gelassen mit dem Album und dieser Reifeprozess hat sich gelohnt. Stillstand? Nein, auf keinen Fall Stillstand. Bestätigung, Neuschöpfung, eben eine Quintessenz – aber verdichtet, verfeinert. [sal: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a113869


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de