Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B00062ICQQ&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2021-12-01T05%3A55%3A43Z&Signature=IFEjGsc4wlhpyQ2MaCNQwM6t6cf2WdnhGJocZsZUZh8%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #411 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Annett Louisan "Bohème"

Chansons allemandes – Listige und amüsante Miniaturen
(CD; 105)

Auch wenn der erste Song "Das Spiel" jetzt ab und zu im Spätprogramm des Formatradios zu hören ist, ich muss von der Aufnahme in die Tagsüber-Rotation abraten: Radiohörende Autofahrer könnten ungebührlich abgelenkt werden. Wer bei den von Produktions-Profi Frank Ramond erstaunlich einfühlsam verfassten und von Annett Louisan mit leiser Mädchenstimme interpretierten Texten nicht hinhören muss, der versteht kein Deutsch. Bei der Muttersprache und bei derart textlastiger Musik sind wir natürlich viel kritischer als sonst, aber wir haben Grund zur Freude: Die lyrischen Schwächen vieler anderer Produktionen mit der Flucht in reimfähige Allgemeinplätze muss man mit der Lupe suchen. Eingebettet in eine musikalische Kaffeehaus-Atmosphäre mit leichtem Gitarrenschwerpunkt erfahren wir hier ironisch überzeichnet von femininen Befindlichkeiten, natürlich rund um die Männer. Im Mittelpunkt steht Annett Louisans alter ego, eine Frau, die – ganz Bohèmienne – ihren Impulsen folgt, nur tut was sie will, und ihr Leben dennoch mit einer gewissen Distanz beobachten kann.
Dies ist ein gelungenes Konzeptalbum, dessen Live-Umsetzung ich mir nur im Rahmen von Kleinkunstbühnen vorstellen kann. Bis dahin hat sich diese Platte einen Spitzenplatz in der familiären Hot Rotation erobert (in Übereinstimmung mit dem Geschmack von Frau und Tochter!).
Mein Anspieltipp für Frauen ist "Der Schöne", mein persönlicher Favorit "Die Trägheit": "Jetzt brauch ich sehr viel Ruhe/ für Dinge, die ich heut nicht tue." [mmh: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a112547


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de