Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B0001FLW7Y&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2021-12-04T13%3A53%3A34Z&Signature=CL50gKsGf6QQp/kPPR522suSWOPJVb1mC5D0z3QK0oI%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #380 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Beanfield "Seek"

Electric Future Jazz – Prickelnde Beats und Vocals aus erster Hand
(CD; Compost)

Beanfield kann man getrost als Pioniere des NuJazz bezeichnen. Denn sie produzierten bereits Tracks dieses Genres bevor es den Begriff überhaupt gab und lange bevor er zum ausgelutschten Klischee wurde. "Seek" ist nun ihr drittes Album und es präsentiert uns neben einer neuen Besetzung (zu Jan Krause tritt nun Michi Mettke) auch altbekannte Namen. Da wäre zum einen Bajka, die bereits bei der Beanfield-Single "Season" einen unvergesslichen Vokalpart sang und nun für den Track "Tides" (und die neue 12") die Spuren von damals wieder aufnimmt. Gestützt wird ihre einzigartige Stimme von sorgfältig und behutsam produzierten Beats und Patterns der beiden Instrumentalisten, die dieses Mal alles selbst eingespielt und komplett auf Samples verzichtet haben. Den männlichen Gesangspart auf dem Album übernimmt der Schwede Ernesto, der für Szene-Kenner ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt sein dürfte. Seine Stimme voller Deep- und Soulfulness vergoldet vier Tracks und kürt "Chosen" neben "Tides" zum Höhepunkt des Albums.
Alles in allem beweist "Seek", dass der elektronische Jazz bzw. Soul noch lange nicht an dem (Mainstream-)Ende angekommen ist, das ihm in letzter Zeit manchmal bescheinigt wurde. Wir werden hören, was das Frühjahr noch so alles für unsere Ohren bereit hält, Beanfield geben jedenfalls schon einmal allen Anlass zur Hoffnung.
Ab 19.3.2004 wird Beanfield auch live zu erleben sein, u.a. in Hamburg, München, Freiburg, Leipzig und Köln. [mst: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a111596


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de