Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #362 vom ..
Rubrik Neu erschienen

The Long Winters "When I Pretend To Fall"

Indie-Rock Charme – Seattle's Greatest!
(CD; Munich)

Seattle? Da war doch mal was... Mit The Long Winters hat die 'Emerald City' jedenfalls wieder ein heißes Eisen im Feuer. Ich habe lange keinen emphatischeren Indie-Pop mehr gehört, der sich aus dem vetrauten Fundus der (alternativen) Populär-Musik nährt und doch so neu und unverbraucht klingt, als schrieben wir noch das Gitarren-Rock-Jahr 1991.
Zwar kommt auch "When I Pretend To Fall" nicht ohne ohrwurmige Singalongs, lässige Bläserfanfaren und liebliche Akustikgitarren aus, aber schon im nächsten Moment wird der Schönklang über Bord geworfen, die Saiten scharfgemacht und rüde Power-Pop-Energien freigesetzt. "Prom Night At Hater High" beißt den Pub-Rock geradezu verächtlich in die Tasten, "Scared Straight"beschwört Northern-Soul-Werte und zum Ende von "Blanket Hog" lösen sich fast unbemerkt Geigen aus der lärmigen Wall-Of-Sound.
John Roderick und Co-Leader Sean Nelson beherrschen nicht nur die hohe Kunst des vetrauten und dennoch abseitigen Songwritings, sondern sind auch für die großartigsten Harmonie-Gesänge seit den Apples In Stereos zuständig. Ken Stringfellow (ex-Posies) , Peter Buck (REM) und Scott McCaughey (Minus 5) heißen die Gäste dieses ungewöhnlich inszenierten, clever arrangierten und famos besetzten Songreigen. Wenn sich in "Cinnamon" – einem der schönsten dieser schönen Songs – ein holpriger Rhythmus an der hymnischen Refrainmelodie reibt und es heißt: "They said: Do you remember when you saw her last?/ I said: Her skin is cinnamon, her skin is cinnamon", dann ist eines gewiss: Dieser Winter soll niemals enden... [bm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a111056


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de