Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #319 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Erik Satie / Jean-Yves Thibaudet "The Magic Of Satie"

Klassik – gelungener Querschnitt
(CD; Decca)

Es mag daran liegen, dass der junge französische Pianist Jean-Yves Thibaudet u.a. beim Satie-Experten Aldo Ciccolini gelernt hat, aber mit "The Magic Of Satie" ist ihm wirklich ein exquisites Album gelungen.
Neben seinem frischem und sehr differenziertem Spiel und der guten Klangqualität gefällt vor allem der Aufbau des Albums: Thibaudet verteilt die populären drei "Gymnopédies" über das gesamte Album und alterniert zwischen bekannten und weniger bekannten Stücken, darunter einige Weltersteinspielungen und Entdeckungen, etwa die hypnotisch-verstörende "Gnossienne No. 7".
Seine Interpretationen weichen wohltuend von den üblichen Satie-Vertonungen ab, die allzu oft die technisch simpel zu spielenden Miniaturen als 'simple Musik' missverstehen. Ein gelungenes Album und endlich mal wieder ein ernstzunehmender Beitrag neben so vielen mediokren CDs in der Satie-Discografie. [sal: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109758


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de