Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #314 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Mark Knopfler "The Ragpicker's Dream"

Die Stimme und Gitarre von Dire Straits
(CD; Mercury)

Das Stichwort für dieses Album lautet: entspannt. Lässt man den auf mich eher abschreckend wirkenden, weil mit einem merkwürdig gegröhlten Refrain versehenen ersten Track "Why Aye Man" einmal außen vor, so reiht sich ab dem zweiten Stück ein Hörvergnügen an das Nächste. "The Ragpicker's Dream", Knopflers drittes Soloalbum, geht mit größtenteils akustisch instrumentierten Songs noch ein deutliches Stück mehr in Richtung Country. Was nicht heißen soll, dass man seine E-Gitarre nicht immer wieder einmal in den Songs durchschimmern hört. Im Grunde ist Mark Knopfler hier, wie auch bei allen Dire Straits-Alben, der klassische Singer-/Songwriter der in seinen Songs kleine Geschichten erzählt: ein nostalgischer (?) Besuch in seiner alten Heimatstadt ("The Place Where We Used To Live"), Jerry Springer und seine unsägliche US-Talkshow oder kulinarische Genüsse ("Old Pigweed") sind nur einige Themen. Beweisen muss und will Mark Knopfler nicht mehr viel. Und gerade diese Unaufdringlichkeit macht den Charme dieses Albums für mich aus.
Neben dem regulären Album gibt's noch eine DoCD als Limited Edition mit vier Liveaufnahmen und einem Videotrack. [um: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109565


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de