Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #312 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Lisa Bassenge Trio "A Sigh, A Song"

Vokal-Jazz zum Seufzen schön
(CD; Minor)

Hach ja. Es gibt Platten, die einen zum Seufzen bringen. In positiver aber auch in negativer Hinsicht. Und es gibt Platten, die ein einziges langes Seufzen sind. Wie diese hier.
Vierzehn Songs schmachtet und haucht die Sängerin uns ins Ohr, zurückhaltend und gerade darum höchst bemerkenswert begleitet von Paul Kleber am Bass und Andreas Schmidt am Piano. Die Auswahl der Stücke ist der Ausdrucksform bestens angepasst, um die Liebe geht's, gehört das Herz nun Daddy oder einem anderen unvergesslichen Mann. Das Titelstück stammt von dem Berliner Trio selbst, die Palette der Coverversionen reicht von Kylie Minogue bis Rio Reiser, von Depeche Mode bis Joni Mitchell. Allein wie "Can't Get You Out Of My Head" vom Disko-Ohrwurm in einen zarten Schleicher verwandelt wird, lohnt das Hören. Und egal ob Dean Martin oder der King, ob "Everybody Loves Somebody" oder "It's Now Or Never", selbst völlig abgenudelte Standards klingen, als hätte Lisa sie gerade erst frisch entstaubt. Hach ja. Oder sagte ich das schon? [ut: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109500


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de