Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #286 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Lydia Lunch With The Anubian Lights "Champagne, Cocaine & Nicotine Stains"

Independent – Im Rauch der Sinne – EP
(CD, LP; Crippled Dick Hot Wax)

Lydia Lunch, selbsternannte Queen of Siam* mit Wohnsitz New York, lässt's wieder sinnlich kribbeln. Zusammen mit Tommy Grenas (b, g, key, loops) und Len del Rio (key, loops, dr, prog) von The Anubian Lights erweist sich die eigenwillige Underground-Ikone (Spoken Word, Performance, Film) als Idealbesetzung dieser Back-to-Bar-Jazz-Materialisation. Die gurrend verführende Chanteuse, immer erotisch doch selten so melodiös wie hier, verlinkt sich auf "Champagne, Cocain & Nicotine Stains" in verrucht bis verrauchte Jazz-Grooves des elektronischen Zeitalters. In ihrem Cabaret der Leidenschaften geht es dem lasziven Vamp um die Blumen des Bösen ("Nothing But Trouble"), haptische Körperhandhabungstechniken ("Potango Tango") sowie leicht entflammbare Herzen wie Hosen (im Titeltrack). Das Motto: The trouble with being so bad is that it feels so damn good. Der Tipp: zugreifen, da limitiert.
*) Albumtitel von 1980 [gw: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a108581


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de