Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #259 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Jean-Paul Bourelly "Trance Atlantic (Boom Bop II)"

Jazz – Polyrhythmischer Großstadtsound
(CD; Double Moon)

Westafrikanische Polyrhythmen treffen auf Großstadtsound. Verquere Miniaturen eingebettet in traditioneller Spurensuche auf dem Weg zu innovativen Klangideen, mit Soul ausgestattet und mit Hirn umgesetzt. Bourelly setzt den bereits eingeschlagenen Weg vom Vorgängeralbum "Boom Bop" fort und liefert nun also Teil zwei des Unterfangens. Wie wir es von großen Kinoerfolgen kennen, ist auch in diesem Fall Teil 1 das bessere Ergebnis. Dennoch befriedigt "Trance Atlantic" über weite Strecken, was damit zusammenhängen könnte, dass mit dem Defunkt-Gründer Joseph Bowie neue Strukturen ins Projekt fließen konnten. Mit Bowie wurde der Sound härter und zugleich noch grooviger und funkier als zuvor, Bowies extravagantes Trombone-Spiel verleiht den Songs eine wohltuende Schräge. Leider wurde bei einigen Songs dem Keyboard zuviel Platz eingeräumt – auch das eine Neuerung gegenüber "Boom Bop" – eine überflüssige allerdings. Der Gitarrist und sein Ensemble kämen ohne Programming um einiges trancehafter über den Atlantik. [mh: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107430


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de