Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B00005CD83&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-01-18T22%3A38%3A16Z&Signature=pG3a473e7Fo%2Bbhd6U0ve9EFz8PjOWqj9UdP9D0GE3OQ%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #248 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Miles Davis "75th Birthday Celebration"

Retrospektive der frühen Jahre 1951-1956
(3CD; Prestige)

Geburtstage und Todestage sind ja immer wieder ein willkommener Anlass, den Markt mit mehr oder minder sinnvollen Samplern zu beglücken. Heuer ist also Miles Davis an der Reihe, dessen 75. Geburtstag es (fast zehn Jahre nach seinem Tod) musikalisch zu feiern gilt.
Die vorliegende Sammlung versucht erst gar nicht, Miles Davis in seiner gesamten Bandbreite gerecht zu werden, vielmehr beschränkt sie sich auf seine frühen Jahre bei Prestige – angefangen von seinen ersten ernstzunehmenden Gehversuchen als Solist bis zum legendären 1956er Quintett mit dem großen John Coltrane. Das Album ist chronologisch aufgebaut, inhaltlich sinnvoll gegliedert und präsentiert den jungen, und doch schon so unnachahmlichen Davis in vorzüglicher Soundqualität, dank eines sorgfältigen 20-Bit Remastering. Hinzu kommen noch informative Liner Notes, die auch die weniger glorreichen Seiten der Aufnahmen kritisch beleuchten. Einige Klassiker aus dem Davis'schen Repertoire ("Round Midnight" in zwei Versionen von 1953 und 1956, "Walkin" und das unvermeidliche "My Funny Valentine") und eine Menge weiterer sorgsam ausgesuchter Aufnahmen präsentieren Davis' frühes Œuvre meisterlich. Ein exzellenter Einstieg in die immer noch unterschätzte Prestige-Phase von Miles Davis. [sal: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107177


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de