Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #247 vom ..
Rubrik Neu erschienen

E.L.O. "Zoom"

Die Pop-Meisterklasse – und es ward wieder Licht
(CD; Sony)

Und es macht Zoom! 15 Jahre brauchte das Electric Light Orchestra, um mit 13 neuen Songs wieder zurückzukehren und es ist kein bisschen gealtert. Der Klangarchitekt Jeff Lynne schaut zudem noch genauso aus, als wäre er nie fort gewesen. Die Haare und der Vollbart sind immer noch struppig und seine Sonnenbrillen weiterhin alles andere als modern. Beibehalten wurde auch der bewährte E.L.O.-Sound: eine leichte Kombination aus klassischen Streichquartett-Elementen und ins Ohr gehenden Rock-Riffs, dazu die vertraute Stimme von Jeff Lynne. So einfach kann's gehen und schon ist ein Pop-Meisterwerk gelandet. "Zoom" ist E.L.O. pur und wird mit Sicherheit die nicht grad kleine Fangemeinde befriedigen und auch viel neues, junges Publikum dazugewinnen. "Starken Einfluss auf den 'Zoom'-Sound", erzählte Lynne im Interview, "hatten die musikalischen Erfahrungen, die ich gemeinsam mit Bob Dylan, Tom Petty, George Harrison und Roy Orbison machte." So klingen auch die Songs. Den ungemein breiten Sound zu hören macht einfach Spaß und die erste Singleauskoppelung "Alright" wartet schon darauf die Charts zu stürmen, and that's alright. [mh: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107063


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de