Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #243 vom ..
Rubrik In aller Kürze

Disaster Area spielt nicht mehr

"Disaster Area, eine Plutonium-Rockband aus den Geistzonen von Gagrakacka, gilt allgemein nicht nur als die lauteste Rockband der Galaxis, sondern als der allerlauteste Krach, der überhaupt möglich ist. Normale Konzertbesucher meinen, am ausgewogensten hört man den Sound der Band in großen Betonbunkern, etwa 37 Meilen von der Bühne entfernt, während die Musiker ihre Instrumente per Fernbedienung von einem hermetisch isolierten Raumschiff aus spielen, das sich in einer Umlaufbahn um den Planeten befindet – oder öfter noch um einen vollkommen anderen Planeten. Ihre Songs sind im großen und ganzen sehr simpel und folgen meistens dem bekannten Schema: Boy-Wesen trifft Girl-Wesen unter einem Silbermond, der dann aus nicht hinreichend geklärten Gründen explodiert."

– "So long, and thanks for all the fish", Douglas Adams (1952-11.5.2001)

() [Aus dem Reiseführer "Per Anhalter durch die Galaxis", zitiert nach "Das Restaurant am Ende des Universums" von Douglas Adams, erschienen bei Rogner&Bernhard]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106985


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de