Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #236 vom 05.03.2001
Rubrik Frisch aus den Archiven

Rodney Crowell "Diamonds & Dirt"

Ex-Emmylou Harris-Begleiter schwamm sich 1989 mit diesem Country-Album endgültig frei
(CD; Sony)

Mit dieser Platte war er endgültig ein erfolgreicher Solo-Musiker. Waren die Vorgänger ("I Ain't Living Long Like This" und "What Will The Neighbours Say") noch tastende Versuche, ein eigenes Profil zu gewinnen, brachten ihn diese zehn Titel unter die Nashville-Großverdiener. Gleich fünf Single-#1-Erfolge und der Grammy für das Album beweisen das.
Auch 12 Jahre später lassen sich die Ursachen dafür leicht verstehen: die Rocker sind spritzig und frisch, rockabilly-beeinflusst und trocken produziert – Dave Edmunds lässt grüßen; die Balladen sind herzzerreißend und schwelgen im Steel-Guitar-Gezirpe, und wenn dann noch Ehefrau Roseanne Cash zum Duett mit einstimmt, sind alle Register der Gefühligkeit gezogen. Später erreichte Crowell nie wieder dieses Niveau, weder kommerziell noch künstlerisch. In Deutschland sind alle seine alten Werke gnadenlos gestrichen. Aber Emmylou Harris hielt ihrem einstigen Mitmusiker immer die Treue, auch als es ihm drogen- und beziehungsmäßig weniger gut ging. So holte sie ihn 1995 zur gefeierten kurzlebigen "Hot Band"-Reunion-Tour, die damals unter dem Etikett "New American Music" auch nach Deutschland kam.
Zu dieser Wiederveröffentlichung muss man nicht viele Worte machen: bislang unveröffentlichte Bonus-Demo-Tracks und ein Kommentar von Crowell selbst ergänzen die Platte auf feine Weise. () [www: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106687


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de