Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #235 vom 26.02.2001
Rubrik Feature

Aaron Neville "Warm Your Heart"

Lost & Found: Das erste, perfekte Soloalbum des Neville-Bruders von 1991
(CD, LP; A&M)

Auf der Suche nach Randy Newman-Liedern bin ich darauf gestoßen, und stellte fest, dass "Warm Your Heart" eine ganze Reihe exzellenter Coverversionen enthält, von John Hiatts "It Feels Like Rain" bis zum grandiosen Abschluss mit Schuberts "Ave Maria". Dieses erste Soloalbum Aaron Nevilles hat eine Klasse, die von den Nachfolgern nicht mehr erreicht wurde. Eine breit gefächerte, gute Songauswahl, die vom cajungepfefferten "Angola Bound" bis zum Gospel "I Bid You Goodnight" reicht. Dazu perfekte, sich dem jeweiligen Song anschmiegende, nie überstrapazierende Arrangements und eine Reihe hervorragender Mitmusiker (u.a. David Lindley, Ry Cooder, Jim Keltner, Arnold McCuller). Und über alldem schwebt Aaron Nevilles wunderbarer, vibrierender Tenor. Ein in sich rundes, perfektes Album. [gf: @@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a106672


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de