Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #202 vom 26.06.2000
Rubrik Feature

Sal's Prog Corner #3

Instrumentale Musik hat sich, in ganz unterschiedlicher Spielart, in den letzten Jahren in der Progressive-Rock-Szene (klammheimlich) eine Existenzberechtigung erkämpft. Virtuosität und Improvisation stehen bei dieser wiedererwachten Lesart im Mittelpunkt, so auch bei den drei hier vorgestellten Neuerscheinungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die sich jedoch alle durch jene Virtuosität und Improvisationkunst auszeichnen.


Anomaly "Anomaly"

Erstklassiges Prog/Jazz/Metal-Debüt aus Holland
(CD; Bee & Bee)

Was geschieht, wenn ein ausgesprochen metalmäßig-druckvoller Drummer à la Mike Portnoy (Dream Theater), ein jazzfunkiger Bassist à la Stanley Clarke, ein virtuoser Keyboarder à la Jan Hammer und ein JazzProg-Gitarrist à la Alan Holdsworth ein Album aufnehmen? Übelster Klangbrei? Ja, wahrscheinlich – oder man hält eben das Debüt der Holländer von "Anomaly" in den Händen.
Dieses Album ist eine aufregende Mischung aus allen möglichen Genres, mit zahllosen Ideen und einer unglaublichen Spielfreude. Ihr gewagtes Experiment, die verschiedensten, gegensätzlichen Genres miteinander zu verbinden, geht voll auf. Heraus kommt eines der gelungensten Instrumental-Debüts des Jahres. Toll, dass das junge holländische Label Bee & Bee diese Band unter Vertrag genommen hat. Weiter so! Mehr davon!! [sal: @@@@]


Bill Bruford, Tony Levin "B.L.U.E. Nights"

Fantastische Live-Aufnahmen der zwei ex-Crimsos und ihrer Band,
(2CD; Discipline Global Mobile)

Vielleicht wollten Bill Bruford (seineszeichen einer der vorzüglichsten Drummer, ex-Yes, ex-Genesis, ex-UK, ex-King Crimson) und Tony Levin (ex-King Crimson, aber auch der Mann am Bass bei Acts wie Peter Gabriel, Paul Simon, John Lennon u.v.m.) der neuen, elektronischeren Linie King Crimsons nicht mehr folgen? Fakt ist, dass sie das Quartett Bruford Levin Upper Extremities (kurz B.L.U.E.) mit dem Gitarristen David Torn und dem jungen amerikanischen Trompetenstar Chris Botti (Sting u.a.) formierten und dann, nachdem sie ein Studioalbum eingespielt hatten, durch die USA und Japan tourten. Die besten Momente dieser Tour sind nun auf "Blue Nights" zu hören.
Dynamik, Drive, Feeling, Spielfreude – dieses Album ist schwer zu beschreiben, noch schwieriger wäre es, diese Musik zu kategorisieren. Ist es Rock? Ist es Jazz? Ist es Prog? Zahlreiche Elemente, ja ihre eigene musikalische Vita bringen die Musiker hier ein. Und alles verschmilzt zu diesem wundervoll furiosem, niemals langweiligem, niemals schwierigem, niemals trivialem Album. Meiner Meinung nach das beste Album des Jahres so far. Das exquisite neue King Crimson-Album "The ConstruKction Of Light" liegt weit dahinter. [sal: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Planet X "Universe"

Instrumentaler ProgMetal vom ex-Dream Theater Keyboarder
(CD; InsideOut)

Derek Sherinian war lange Zeit Keyboarder bei der ProgMetal-Ikone Dream Theater, bis er die Band, nicht unbedingt in Frieden, verließ. Doch der selbstbewusste Keyboarder trat die Flucht nach vorne an und begann seine eigene Musik aufzunehmen. Das Bandprojekt Planet X ist also in gewisser Weise die instrumentale Antwort auf die Ex-Kollegen: "Eat this!"
Tatsächlich geht es recht heavy bei Planet X zu, doch glücklicherweise sind Sherinians Mitstreiter (Tony MacAlpine, g; Virgil Donati, dr) ebenso virtuos bewandert, wie der Boss, so dass nerviges Krach-Geschrumme sich auf dem Album nicht breitmachen kann. Unter Strich steht also ein recht unterhaltsames Album mit harten, manchmal auch weniger harten Klängen. [sal: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de