Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #175 vom 14.11.1999
Rubrik Neu erschienen

Xang "Destiny Of A Dream"

Instrumentaler Power-Prog aus Frankreich
(CD; Galileo)

Xang sind eine neue, junge, unverbrauchte Band aus Frankreich mit einem schwindelerregenden musikalischen Potential, die mit "Destiny Of A Dream" ihr hochinteressantes Debüt bei Galileo Records vorstellen. Musikalisch irgendwo zwischen Prog, Jazz-Rock und (bisweilen) Power-Rock sind die Jungs schwer zu kategorisieren, vielleicht weil sie sich ganz bewußt musikalischen Klischees entziehen wollen.
Gerade ihre Bandbreite macht "Destiny Of A Dream" so interessant; instrumentale Musik, ja – doch niemals langweilig. Die Musik, stark konzeptionell aufgebaut, läßt Raum für eigene Gedanken, suggeriert mit den Song-Titeln eben nur das Ziel: einen Traum. Der junge Mike Oldfield konnte mit instrumentaler Musik solch eine Wirkung erzielen, wenn auch auf völlig andere Art und Weise (sanfter, verspielter, aber ohne diese Power). Xang wiederbeleben die instrumentale Tradition im Rock und stellen sich sogleich an deren Spitze. [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a104305


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de