Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B00002DE8W&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2020-02-28T05%3A33%3A20Z&Signature=TzxlUtxNaDiCKSVogCejj9AngXXELkkPO6wytYuISzI%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #170 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Ocean Colour Scene "One From The Modern"

Beat-Pop, Brit-Rock from the Kings of Thieves
(CD, LP; Island)

Nein, ich werde hier nicht verraten, welche Einflüsterungen und Einflüsse auf diesem Album zitiert werden, nur soviel: es gab schon schlechtere... Ocean Colour Scene wirken deswegen aber keinesfalls penetrant, aufdringlich und ideenlos, sie erweitern vielmehr Altgehörtes und Vielgeliebtes zu etwas Neuem, Wunderbarem. Ein Stück Rock mit einem Quentchen Soul, guten Texten ("Profit In Peace", "July"), einer bezaubernden und vor allem äußerst facettenreichen Gesangsstimme und hervorragenden Melodien – sicherlich auch Dank all der Vorfahren: Der Song "Soul Driver" ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie man eine Vielzahl bereits vorhandener Songmaterialien perfekt kombinieren und dadurch etwas völlig Neues erschaffen kann.
Das Quartett hat schnell und enorm dazugelernt seit dem matten Vorgänger-Album, das so ganz anders war als "One From The Modern", nämlich hoffnungslos fad. Ihr könnt Hype-Gruppen wie Kula Shaker oder R.E.M. getrost vergessen, die schon längst nur mehr Schatten ihrer Schatten sind. Das neue Kürzel, das sich alle merken sollten, heißt nämlich "O.C.S."! In jedem einzelnen Song stecken mehr Ideen, Witz und brauchbare Melodien als in R.E.M.s "Up". Das Vereinigte Musikreich GB in geballter Ladung – 12 Songs und 41 Minuten höchstes Vergnügen! Und jetzt genug des Schwärmens – lieber gleich nochmal anhören...
Audio auf der O.C.S. Website. [mh: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a104188


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de