Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #134 vom 24.01.1999
Rubrik Neu erschienen

Czech "World Mad"

Trip-Hop-Duo mit viel Chanson-Feeling
(CD; Stereo Deluxe)

Die deutschen Portishead kommen aus Bremen bzw. Hannover und Namen können an dieser Stelle auch schon genannt werden: Hinter Czech stecken Katharina Gorecki und Gregcore, die bereits 1996 mit ihrem titellosen Frühwerk aufhorchen ließen. Auch die Werkstube der beiden TripHopper und Elektro-Chansonisten läßt einiges erwarten: Institut für Wohlklangforschung klingt doch recht vielversprechend - oder? Das neue akustische Baby von Czech kommt ausnehmend stilsicher daher und macht auch gleich recht elegante, raumgreifende Schritte in unserer ver-rückten Welt (siehe CD-Titel). Als Anspiel-Tipps aus dem sphärischen TripHop-Universums mit Chanson- & Pop-Touch empfehlen sich: "Not That Sad", "Fade", "Sometimes" und vor allem das schräg-schizophrene "Aggression". [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a103217


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de