Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #57 vom 11.05.1997
Rubrik Frisch aus den Archiven

Jimmy Witherspoon "Spoon's Blues"

Blues
(CD)

Diese 1994 innerhalb von nur zwei Tagen aufgenommene Scheibe swingt um Klassen besser als das ziemlich enttäuschende Album "Live At The Mint" vom letzten Jahr. Hier bilden das rauchige Saxophon von Scott Hamilton und die geniale Gitarre von Duke Robillard die ideale Ergänzung zu Jimmy Witherspoons ergreifendem Jazz-Blues-Gesangsstil. Die für mich beste "Spoon"-Platte seit "Midnight Lady Called The Blues" (1986) sei jedem wärmstens ans Herz gelegt, der auf Johnny Adams, Charles Brown oder Lou Rawls steht und den Blues am liebsten mit einem intimen, jazzig-souligen Flair mag! "Spoon's Blues" ist erst seit kurzem regulär in Deutschland erhältlich. [bs: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a101505


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de